von einer Libellenlarve, Wasserflöhen und den mystischen Hydras

ihr lieben, gestern war ein total trauriger aber auch spannender Tag. Und da unter anderem ein paar tolle Bilder und Erfahrungen entstanden sind möchte ich die mal mit euch teilen. Genau wie ein paar Tips.

Als erstes fing der Tag ganz schlimm an 😦 ich habe den ersten toten Egel gefunden, ein Baby aus dem 28er Kokon lag total vertrocknet unter meiner Papiertüte wo ich die Fasern für meine Pulloverwolle drin horte. Klar gehört Tod mit zum Leben aber ich finde es immer furchtbar auch wenn ihr nun vllt denkt das war nur ein Wurm, seid euch gewiss, dass ich jeden einzelnen meiner Würmer liebe und entsprechend hat mich der Verlust sehr getroffen. Ich bin daran mit Schuld weil ich nicht richtig auf ihn geachtet habe und das ist ein Fehler der mir so nie wieder passieren wird. Ich habe beim letzten Füttern vor 2 Wochen? also beim ersten Füttern der Kokon Babys ob der Masse gleich 7 Stück immer auf einmal angesetzt. Es gab die Situation wo ich mir nicht zu 100% sicher war ob ich einen verloren habe, ich hatte alles abgesucht aber dabei vergessen dass ich nicht auf dem Boden suchen muss sondern UNTER Dingen – Egel lieben die Deckung – und so hab ich ihn nicht gefunden 😦

Deshalb an dieser Stelle an alle zukünftigen Egelmamis und Papis, wenn ihr Massen an Egeln bei euch ansetzt teilt die Horde ein und macht maximal 2 auf einmal, zieht die Fütterung lieber auf 2-3 Tage als es euch vermeintlich einfach machen zu wollen! Die kleinen sind soooooo winzig und agil die flutschen euch ungesehen weg! Sollte ich nochmal Kokons haben werde ich das nie nie nie wieder so machen, mittlerweile sind die anderen 2mal gefüttert und etwas größer und besser händelbar.

Dann hatte ich Besuch von meiner lieben Veronika (die jenige von der ich die 10 Babys bekommen habe und auch den Kokon und die mir eigentlich täglich mit Rat und Tat zur Seite steht! (ganz lieben Dank an dieser Stelle! ♥ ))

Also zur Vorgeschichte ich hatte vor einigen Tagen ein komisches Tier bei mir im Becken gefunden, ihr müsst wissen Aquaristik ist für mich total neu und ich hucke alle Stunde vor dem Becken und beobachte meine Würmchens und da habe ich ein komisches Ding gesehen. Das habe ich rausgefischt und fotografiert, von Veronika habe ich dann erfahren dass es eine Libellenlarve ist (juchu „Jackpott“ es gibt wahrlich Tiere die ich deutlich lieber habe als Libellen ^^) wer es nicht weiss, Libellen (auch schon die Larven) ernähren sich ausschliesslich von Lebendfutter, habe natürlich sofort meine Babys in Gefahr gesehen – und dann habe ich noch ein ganz tolles Wesen dadrin gefunden ♥ „Hydras“ – kannte ich bis dato nicht und finde ich total spannend. – erstmal gibt es nun ein paar tolle Bilder die Veronika gestern gemacht hat

IMG_3189.JPG

IMG_3192.JPG

ist die Larve nicht „spooky“?? Finde die total gruselig :-O zum Glück hat Veronika sie mitgenommen, ich bin gespannt was da mal draus wird (aber lieber aus der Ferne lol)  Die anderen Fotos zeigen Hydras – total spannend, die kleinen Dinger die da dran sind sind Babys, Hydras können sich fortpflanzen wie Pflanzen in dem sie Knopsen bilden und dann dadran Babys wachsen lassen die wenn sie alt genug sind abfallen.

IMG_3182.JPG

IMG_3146.JPG

das sind jeweils einzelne Hydras ohne Babys

IMG_3139.JPG

das hier ist eine Hydra die gerade einen Wasserfloh verspeist und oben rechts der dicke Stumpf ist ihr Baby Ableger – die eigentliche Hydra hat ihre Fangarme nämlich unten hängen wo der Wasserfloh drin ist.

hier sieht man es nochmal ganz genau

IMG_3130.JPG

das Bild zeigt Wasserflöhe die Veronika extra für mich gefangen hat damit meine seltenen Hydras nicht verhungern 🙂

IMG_3133.JPG

zum Abschluss habe ich noch ein paar Bilder von Agatha der größten der 10linge 🙂

IMG_3131.JPG

IMG_3164.JPG

das war es für heute 🙂 ich hoffe ihr findet meine Funde genauso spannend wie ich 🙂 ich bedanke mich bei Veronika für die tollen Aufnahmen mit denen ich meinen Blog schmücken darf und wünsche euch eine tolle Woche meine lieben! ♥

Eure Egelmami

Advertisements

Eglatio mein eigenwilliger Egel :-)

ich habe schon eine Weile keinen Schwank mehr aus unserem Egelleben berichtet, das ändert sich mit diesem Post auch entschuldige ich mich gleich dafür, dass ich diesmal nicht mit extrem tollen Makro Bildern dienen kann, ihr werdet im Verlauf des Themas sicher verstehen warum das nicht ging 😉

Es begab sich letzten Sonnabend, dass meine Freundin Conny wieder (wie jede Woche) vorbeikam um ihre 4 Baby Egel zu füttern. Wir hatten beide schon kein gutes Gefühl und es sollte sich bestätigen, die kleinen wollten partout nicht beissen! Wir haben extra vorher mit einem Zuckermessgerät in die Haut gestochen Blut rausgequetscht, das Baby ins Blut gesetzt (so richtig professionell) aber die wollten überhaupt mal GAR NICHT!

Tja da saßen wir dann mit unserem Egel Latein. Hilft ja nix, wenn die nicht wollen kann man nichts machen, wir können denen ja nix einflößen oder sie zwangsernähren. Die Enttäuschung war gerade auch bei Conny extrem groß, für sie ist das noch ganz neu und sie hat sich sehr darauf gefreut zu sehen wie die kleinen wachsen und an ihr saugen. (ja ihr lieben, wenn man Egel liebt, dann freut man sich wenn sie saugen…. jaaaa ich erwähne das nicht ohne Grund, nun gehts los lol – Chipstüte bereit? Cola zur Hand? …. dann Film (Kopfkino) Bitte ab! ….. 3……2……1…..

Ich habe die Tage vorher festgestellt, dass mein einer adulter Egel „Eglatio“ sehr anhänglich ist. Ich konnte ihn ganz lange streicheln und er ist ganz ruhig liegengeblieben und hat sich in meiner Hand zusammengerollt und war total entspannt. Für Egel eigentlich ein sehr ungewöhnliches Verhalten. Ich als Egelmami hätte es wissen müssen … hätte ^^ nunja, ich wollte ob dem miesen Fütterungsergebnisses mit den Babys Conny meinen „Schmuseegel“ zeigen – hol ihn aus dem Becken und er lässt sich total anfassen kriecht vorsichtig auf IHRER Hand herum – sie fragt noch ob der auch sicher nicht beisst, ich todsicher gekontert dass er vor 3 Wochen erst über eine Stunde an mir gesaugt hat und erstmal nix mehr will … wir erfreuen uns an dem süßen Würmchen, ich setz ihn ins Becken und lasse meine Hand mit drin (wollte ihr zeigen dass er sich in meiner Hand wieder zusammenrollt) er ist herumgeschlängelt und auf einmal sagt Conny nur noch „Oh der hat beide Saugnäpfe dran“ einfach nur als Info … bei mir schrillten sofort alle Alarmglocken aber da wars ca 3 Tage zu spät … beide Saugnäpfe heisst wenn Haut drunter ist normalerweise BISS und genau den habe ich bekommen … an einer denkbar ungünstigen Stelle auf dem rechten Handrücken – EXTREM schmerzhaft leider Gottes und das Egelgetier hat über 2 Stunden gesaugt (und das obwohl er vor 3 Wochen bekommen hat!) Liebe Egelbesitzer lasst euch niemals einreden eure Egel fressen nur alle x Monate! Ich habe keine Wunde an der Stelle gehabt und ihn nicht gelockt mit Blut oder so – gar nix … er hat einfach entschieden noch nen Happen zu nehmen ^^

Habe ein Paar schlechte Aufnahmen weil mit links und dem Handy knipsen war schwer, die Digitale Kamera konnt ich mit links nicht bedienen (zu schwer) und auf der rechten Hand saß der Egel

20545626_1590237724351475_3952491827721712031_o 20545375_1590237884351459_5143177143931006727_o 20545252_1590237624351485_282106540577440209_o

bitte verzeiht die schlechte Qualität, aber besser als gar keine Eindrücke, Eglatio ist nach wie vor mein Lieblingsegel ♥ Sonnabend gehts nun in die nächste Runde mit den Babys, ich habe Hirudo Lockstoff bestellt, der soll Egels wie der Name schon sagt locken und motivieren an den richtigen Stellen zu beissen. Hoffe er ist bis dahin da, ihr werdet es erfahren.

Ganz liebe egelige Grüßlies

erneut 27-facher Nachwuchs ♥

ihr lieben ich habe eine Weile nix mehr gezeigt, weil sich nicht viel getan hat. Heute ist es allerdings 1 Woche her dass die erste Egeldame (naja sie sind ja Zwitterwesen aber wir tun mal so als sei sie eine Dame 😉 ) selbstständig geschlüpft ist und ich habe mich rückversichert und das okay (meiner sehr Egelbewanderten Freundin) eingeholt und den Kokon vorsichtig geöffnet und der Meute ein wenig auf die Sprünge geholfen 🙂

Es waren unglaubliche 27 Egel Babys enthalten! Das ist selbst für Egels eine sehr stolze Anzahl und alle sehen topfit und mobil aus ♥

vorerst gehts mit den Videos leider nur so, ich überlege mir eine komfortablere Lösung und bitte euch solange um Geduld – aber hier könnt ihr die Rasselbande sehen

https://app.keenai.com/s/41028659-11-cZNP2DLvUqMPoSL0

ich habe aber ein Foto (wenn auch nicht 100% scharf) direkt aus dem Kokon Inneren!

20314707_1575876509120930_578062060_o

ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass das Öffnen des Kokons nur erfolgen darf wenn bereits mindestens 1 Baby geschlüpft ist (falls noch keins draußen ist, sind die noch nicht fertig ausgereift!) und wirklich extrem vorsichtig und sensibel geöffnet werden muss! Das sollte man nicht leichtfertig machen.

weiterhin gibt es gute News von den beiden adulten Tieren (die mit denen alles angefangen hat Eglatio und Eglesius) BEIDE sind schwanger – ich plane dass sie einmalig die Möglichkeit bekommen einen Kokon zu legen (so sie möchten) und davon werde ich nur ganz wenig Tiere behalten und die anderen werden dann in Gute Hände vermittelt.

Ich baue also die Tage den Brutbereich wieder ein (Blutegel benötigen zum Kokon legen einen Landbereich der zwar feucht aber nicht unter Wasser ist) Ohne Landbereich „egeln“ sie zwar und werden schwanger aber sie legen keinen Kokon ab sondern bilden die Eier wieder zurück. Da hat die Natur gut mitgedacht. Sollten die beiden legen wars das dann, dann habe ich mein maximale Zahl Egel erreicht (aktuell 36) 4 aus dem aktuellen Kokon hat meine Freundin übernommen – sie ist auch die Mami von Amelie und hat die kleine schon sehr erfolgreich letzten Sonnabend saugen lassen. Leider war ich so aufgeregt, dass ich zwar die Kamera vor Ort hatte aber keine Speicherkarte, deshalb bin ich euch Bilder der ersten Fütterung schuldig, aber nächsten Sonnabend gehts in die 2te Runde und da habe ich dann alles dabei!!

Hier nochmal ein Bild vom schwangeren Eglesius – ihr fragt euch woran man das sieht? ich habe noch ein zweites Bild wo ich den Bereich der Geschlechtsteile eingekreist habe, dieser Bereich erscheint heller wenn der Egel schwanger ist. bei Eglesius ist es noch sehr schwach nur zu sehen, aber es IST zu sehen ♥

20271755_1571516252890289_252724078_n

DSC_0530

das war es erstmal von der blutsaugenden Front 🙂 Ich melde mich wieder wenn es neue Bilderchens oder Informationen gibt. Wollte die Babys so frisch nach dem ZwangsSchlupf nicht gleich belagern heute und ihnen mal etwas Ruhe gönnen 😉

Ganz liebe Grüßlies eure Egelmami Lari

erstes Baby geschlüpft

ich freue mich unendlich euch mitzuteilen, dass das erste baby aus dem Kokon heute Nacht das Licht der Welt erblickt hat. Sie heisst Amelie Egel und ist meiner Sister versprochen genau wie die nächsten 3-5 Schlüpfenden.

Amelie ist wirklich wirklich winzig und ich bin stolz, dass ich es geschafft habe sie so abzulichten, dass man ihre Musterung sehr deutlich erkennen kann ♥

IMG_2858

ihr vorläufiges Zuhause während sie auf ihre Geschwister Bert, Cindy und Dieter wartet schaut so aus.

IMG_2859

ich halte euch über die kommenden Eglis auf dem laufenden (hoffentlich lassen die anderen nicht allzulange auf sich warten!)

ganz liebe Grüße eure Lari

Momentaufnahmen

na dann möchte ich gleich mal ein Paar Bilder präsentieren, damit ihr nicht umsonst Follower seid 🙂

 

erstmal der Kokon – freue mich, dass ich ihn richtig gut erwischt habe

IMG_2818

IMG_2819

IMG_2820

wenn ihr ganz genau schaut könnt ihr auf dem zweiten und dritten Bild rechts unten die schwarze Egelmeute erkennen – etwas leuchtet das schon ohne zusätzliches Licht durch.

dann natürlich noch meine Babys die sind so wuselig, da ist es schwer schöne Aufnahmen zu machen aber ich habs versucht.

IMG_2828

IMG_2846

beim nächsten Bild könnt ihr sehen dass der rechte Egel sich gerade häutet – die abgestreifte Haut schaut aus wie ein Ring aus Zigarettenrauch 🙂

IMG_2843

beim folgenden kann man wunderschön die Musterung erkennen, mittlerweile sind sie so gewachsen, dass die deutlich sichtbar ist

IMG_2830

ja, das solls für heute und für meinen Einstand erstmal gewesen sein 🙂 Kamera ist eine Canon EOS 1000D mit MakroObjektiv.

seid mir lieb gegrüßt ♥

eure lari

 

PS: wenn ihr rechts auf dieser Seite in das Widget mit den Fotos schaut, könnt ihr jedes Foto was ich hier hochlade auf maximal Auflösung betrachten (3800×2500 oder so ähnlich) und wirklich jedes noch so winzige Detail erkennen 🙂 Für die Foto Freaks unter euch stehen da auch die Brennweiten bei jedem Bild dabei.

Herzlich Willkommen!

Ich begrüße Dich ganz herzlich auf meinem Blog und ich freue mich, dass Du entweder genau wie ich ein Fan von Egeln bist oder, dass Du Dich über diese Tiere informieren möchtest. Beides ist total super! ♥

Blutegel haben leider einen sehr schlechten Ruf der ihnen weit voraus eilt, dabei haben sie nicht nur ein riesengroßes Repertoire an Heilmitteln „an Board“ sondern sie sind wirklich liebenswerte Würmer die diesen Ruf nicht verdient haben!

Auf diesem Blog möchte ich euch die Tiere näherbringen und zeigen was sie können und wie lustig sie manchmal sind. (sie können auch zickig sein oder eingeschnappt 😉 ) und sie sehen wirklich (!) total hübsch aus, keine ekligen schleimigen Würmer, okay doch sie KÖNNEN auch schleimig sein, aber selbst das ist irgendwie niedlich 🙂

Aktuell halte ich 2 Adulte Hirudo verbana, 10 vier Wochen alte Babys und  einen Kokon der nochmal bis zu 35 Babys enthalten kann. Ich versuche euch über alles was so bei uns egeltechnisch passiert auf dem laufenden zu halten, über die Fütterungen, die ich alle an mir selbst durchführe, ihr Wachstum, ihre Fortpflanzung – einfach alles was wichtig (und unwichtig ist)

Ich bin leidenschaftliche Egelmami und liebe meine Tiere abgöttisch, dieser Blog ist also ein wahrgewordener Traum!

Nun bleibt mir noch viel Spaß und Gute Unterhaltung zu wünschen ♥

Eure Lari!