von einer Libellenlarve, Wasserflöhen und den mystischen Hydras

ihr lieben, gestern war ein total trauriger aber auch spannender Tag. Und da unter anderem ein paar tolle Bilder und Erfahrungen entstanden sind möchte ich die mal mit euch teilen. Genau wie ein paar Tips.

Als erstes fing der Tag ganz schlimm an 😦 ich habe den ersten toten Egel gefunden, ein Baby aus dem 28er Kokon lag total vertrocknet unter meiner Papiertüte wo ich die Fasern für meine Pulloverwolle drin horte. Klar gehört Tod mit zum Leben aber ich finde es immer furchtbar auch wenn ihr nun vllt denkt das war nur ein Wurm, seid euch gewiss, dass ich jeden einzelnen meiner Würmer liebe und entsprechend hat mich der Verlust sehr getroffen. Ich bin daran mit Schuld weil ich nicht richtig auf ihn geachtet habe und das ist ein Fehler der mir so nie wieder passieren wird. Ich habe beim letzten Füttern vor 2 Wochen? also beim ersten Füttern der Kokon Babys ob der Masse gleich 7 Stück immer auf einmal angesetzt. Es gab die Situation wo ich mir nicht zu 100% sicher war ob ich einen verloren habe, ich hatte alles abgesucht aber dabei vergessen dass ich nicht auf dem Boden suchen muss sondern UNTER Dingen – Egel lieben die Deckung – und so hab ich ihn nicht gefunden 😦

Deshalb an dieser Stelle an alle zukünftigen Egelmamis und Papis, wenn ihr Massen an Egeln bei euch ansetzt teilt die Horde ein und macht maximal 2 auf einmal, zieht die Fütterung lieber auf 2-3 Tage als es euch vermeintlich einfach machen zu wollen! Die kleinen sind soooooo winzig und agil die flutschen euch ungesehen weg! Sollte ich nochmal Kokons haben werde ich das nie nie nie wieder so machen, mittlerweile sind die anderen 2mal gefüttert und etwas größer und besser händelbar.

Dann hatte ich Besuch von meiner lieben Veronika (die jenige von der ich die 10 Babys bekommen habe und auch den Kokon und die mir eigentlich täglich mit Rat und Tat zur Seite steht! (ganz lieben Dank an dieser Stelle! ♥ ))

Also zur Vorgeschichte ich hatte vor einigen Tagen ein komisches Tier bei mir im Becken gefunden, ihr müsst wissen Aquaristik ist für mich total neu und ich hucke alle Stunde vor dem Becken und beobachte meine Würmchens und da habe ich ein komisches Ding gesehen. Das habe ich rausgefischt und fotografiert, von Veronika habe ich dann erfahren dass es eine Libellenlarve ist (juchu „Jackpott“ es gibt wahrlich Tiere die ich deutlich lieber habe als Libellen ^^) wer es nicht weiss, Libellen (auch schon die Larven) ernähren sich ausschliesslich von Lebendfutter, habe natürlich sofort meine Babys in Gefahr gesehen – und dann habe ich noch ein ganz tolles Wesen dadrin gefunden ♥ „Hydras“ – kannte ich bis dato nicht und finde ich total spannend. – erstmal gibt es nun ein paar tolle Bilder die Veronika gestern gemacht hat

IMG_3189.JPG

IMG_3192.JPG

ist die Larve nicht „spooky“?? Finde die total gruselig :-O zum Glück hat Veronika sie mitgenommen, ich bin gespannt was da mal draus wird (aber lieber aus der Ferne lol)  Die anderen Fotos zeigen Hydras – total spannend, die kleinen Dinger die da dran sind sind Babys, Hydras können sich fortpflanzen wie Pflanzen in dem sie Knopsen bilden und dann dadran Babys wachsen lassen die wenn sie alt genug sind abfallen.

IMG_3182.JPG

IMG_3146.JPG

das sind jeweils einzelne Hydras ohne Babys

IMG_3139.JPG

das hier ist eine Hydra die gerade einen Wasserfloh verspeist und oben rechts der dicke Stumpf ist ihr Baby Ableger – die eigentliche Hydra hat ihre Fangarme nämlich unten hängen wo der Wasserfloh drin ist.

hier sieht man es nochmal ganz genau

IMG_3130.JPG

das Bild zeigt Wasserflöhe die Veronika extra für mich gefangen hat damit meine seltenen Hydras nicht verhungern 🙂

IMG_3133.JPG

zum Abschluss habe ich noch ein paar Bilder von Agatha der größten der 10linge 🙂

IMG_3131.JPG

IMG_3164.JPG

das war es für heute 🙂 ich hoffe ihr findet meine Funde genauso spannend wie ich 🙂 ich bedanke mich bei Veronika für die tollen Aufnahmen mit denen ich meinen Blog schmücken darf und wünsche euch eine tolle Woche meine lieben! ♥

Eure Egelmami

Advertisements